Justizvollzugsstatistik

Aktuelle Zahlen des Justizvollzuges

Zahlen und Fakten
Justizvollzugsstatistik

(Stand 1. Februar 2019)

Die Justizvollzugsanstalten des Landes Sachsen-Anhalt verfügten am 1. Februar 2019 über insgesamt 1.957 Haftplätze, davon 18 Haftplätze in der Sicherungsverwahrung, 138 Haftplätze im offenen Vollzug und 22 Haftplätze für den Jugendarrestvollzug.

Die Gesamtbelegung betrug 1.721 Gefangene, davon waren 56 Gefangene im offenen Vollzug.

Jahresstatistik des Justizvollzuges

(Stand: 31. Dezember 2018)

Die Justizvollzugsanstalten des Landes Sachsen-Anhalt verfügten am 31. Dezember 2018 über insgesamt 1.957 Haftplätze. Davon waren 138 Haftplätze im offenen Vollzug.

Im Jahr 2018 betrug die Durchschnittsbelegung der Anstalten 1.591 Gefangene (davon 1.572 männliche und 19 weibliche Gefangene).

Unter den Gefangenen war am 31. Dezember 2018 ein Ausländeranteil von 14,33 Prozent zu verzeichnen. Differenziert nach der Haftart lag der Ausländeranteil in der Untersuchungshaft bei 25,84 Prozent, im Vollzug der Freiheitsstrafe bei 11,30 Prozent, im Vollzug der Jugendstrafe bei 11,11 Prozent und unter den sonstigen Haftarten gab es keine Ausländer. Die inhaftierten Ausländer stammten aus 50 Nationen; zwei Gefangene waren ohne Angaben zur Staatsangehörigkeit.

Die Einrichtung zum Vollzug der Sicherungsverwahrung verfügte über 18 Plätze. In der Einrichtung waren 13 Sicherungsverwahrte untergebracht.

Für den Jugendarrestvollzug standen 22 Plätze zur Verfügung. Im Jugendarrestvollzug befanden sich im Jahr 2018 durchschnittlich 5,6 Arrestanten und 0,8 Arrestantinnen.