Menu
menu

Stellenausschreibung

Beamtinnen und Beamte des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes, Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt

Das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Justizvollzugsbehörden des Landes

Beamte (männlich/weiblich/divers) des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes,
Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt.

Die Justizvollzugsbehörden des Landes Sachsen-Anhalt sind für den Vollzug von Freiheitsstrafen, der Untersuchungshaft, der Sicherungsverwahrung sowie des Jugendarrestes zuständig.

Die Justizvollzugsanstalten Halle und Volkstedt sind für männliche Verurteilte, die das 26. Lebensjahr vollendet haben und eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren und sechs Monaten verbüßen, zuständig. Ab einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten sowie für lebenslange Freiheitsstrafen ist die Justizvollzugsanstalt Burg zuständig. Der Vollzug der Untersuchungshaft erfolgt in den Justizvollzugsanstalten Burg und Halle.

Die Justizvollzugsanstalt Burg ist zudem für den Vollzug der Sicherungsverwahrung nach §§ 66 und 66b StGB für männliche Verurteilte aus Sachsen-Anhalt zuständig. Darüber hinaus wird in der sozialtherapeutischen Abteilung der Justizvollzugsanstalt Burg die Behandlung von Verurteilten gemäß § 24 JVollzGB LSA gestaltet.

Die Justizvollzugsanstalt Halle ist zudem eine Anstalt des geschlossenen Vollzuges für weibliche erwachsene Straf- und Untersuchungsgefangene und weibliche Jugendliche und Heranwachsende für den offenen Frauenvollzug.

Die Jugendanstalt Raßnitz ist für den Vollzug der Freiheitsstrafe sowie der Untersuchungshaft für männliche Jugendliche und Heranwachsende zuständig.

Die Jugendarrestanstalt Halle ist für den Vollzug des Kurz - und Freizeitarrestes sowie des Dauerarrestes, sowohl für Mädchen als auch für Jungen, zuständig.

Vom Bewerber (männlich/weiblich/divers) wird die Laufbahnbefähigung für den Allgemeinen Justizvollzugsdienst erwartet.

Die Einstellung erfolgt als Beamter (männlich/weiblich/divers) in Besoldungsgruppe A 7 bis A 9 LBesG LSA.

Eine Versetzung ist im Einvernehmen zwischen den Landesjustizverwaltungen möglich.
 
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Beifügung von Lebenslauf, Zeugniskopien, Beurteilungen und der Zustimmung zur Einsichtnahme in die Personalakte an das:

Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt
Referat 301
Domplatz 2-4
39104 Magdeburg.

Für weitere Auskünfte steht Herr Janetzki, Telefon 0391 567 6073, zur Verfügung.

Das Land Sachsen-Anhalt fördert die Einstellung von Frauen. Diese werden besonders gebeten, sich zu bewerben.

Mit Ihrer Bewerbung erteilen Sie Ihre Einwilligung zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung dieses Bewerbungs- und Stellenbesetzungsverfahrens. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie unter http://lsaurl.de/mjdsgvo.